Nasenkännchen dienen als Hilfsmittel zur Nasenspülung.
Die Nasenspülung mit isotonischer Kochsalzlösung ist eine alte und auch medizinisch hochwirksame Methode zur Reinigung der Nasenschleimhäute. Sie eignet sich besonders für die vorbeugende und therapeutische Behandlung von Schnupfen, Infektionen der oberen Luftwege und Allergien (s. www.wikipedia.org)
Im Yoga wird sie seit Jahrtausenden als Reinigungspraktik zur Vorbereitung von Meditation und Pranayama verwendet. Die Nasenkännchen für den regelmäßigen Gebrauch im Alltag unterscheiden sich nach Material, Form und Füllmenge. Auf dem Markt finden Sie Kännchen aus Kupfer, Stahl, Kunststoff, Glas, Keramik und Porzellan. Allerdings sollte aufgrund der materiellen Beschaffenheit und der Fertigungsqualität besonders bei Billigimporten auf einige gesundheitliche Risiken geachtet werden.

Nasenkännchen aus Kupfer sind wegen der gelösten Kupferionen in der Kochsalzlösung nicht zu empfehlen.

Nasenkännchen aus Stahl sind langlebig. Für den Gebrauch eignen sich nur solche aus rostfreiem Stahl, da die Ausformung eine komplette Trocknung nach der Verwendung kaum zulässt. Die Walzkanten des Gefäßes sollten unbedingt auf eventuelle Scharfkantigkeit überprüft werden. Das Metall sollte zertifizierter Chirurgenstahl oder lebensmittelecht sein.

Nasenkännchen aus Kunststoff sind leichtgewichtig und unzerbrechlich (ideal für die Reise). Sie sind in der Regel sehr preisgünstig. Beim Kauf sollten sie auf scharfkantige Schweißnähte untersucht werden, die eine mögliche Verletzungsgefahr darstellen könnten. Wegen der Besiedelung der Kunststoffwände durch Keime besitzen die Kännchen nur eine relativ kurze Verwendungsdauer.

Nasenkännchen aus Glas sind hygienisch und für die regelmäßige Nutzung geeignet. Die Bruchgefahr ist groß. Wer einen ästhetischen Anblick schätzt, muss sie gut pflegen: Wasser- und Kalkflecken trüben das Glas.

Nasenkännchen aus Keramik sind für die dauerhafte Nutzung geeignet. Sie können in der Spülmaschine gewaschen werden. Die Oberflächenglasur sollte einwandfrei glatt sein, sodass sie, eine sachgemäße Säuberung vorausgesetzt, hygienisch sind. Die geringe Kantenbruchfestigkeit des Materials führt leicht zu Abplatzungen, die den ästhetischen Eindruck stören könnten. Ihre Funktionalität wird dadurch jedoch nicht beeinträchtigt, sofern die Bruchkanten keinen Kontakt zur Nase haben.

Nasenkännchen aus Porzellan sind langlebig und besonders für eine dauerhafte Nutzung geeignet. Durch hohe Temperaturen beim Brand sind sie stoßunempfindlicher als Kännchen aus Keramik. Ihre Oberfläche ist perfekt geschlossen, was sich in der Anwendung als äußerst hygienisch bewährt. Sie sind für Spülmaschinen geeignet. Ihr optischer Eindruck ist hochwertig, mit vielen Variationen in Farbe und Ornament.

Nasenspülkännchen weisen unterschiedliche Füllmengen auf, die von 125ml bis zu 1000ml rangieren können. Hier gilt: Je größer die Füllmenge, desto höher der Druck bei der Nasenspülung und desto tiefer das Einwirken in den Nasenraum. Eine sanfte Nasenspülung mit wenig Druck reicht für die tägliche Pflege vollkommen aus.

Bedenken Sie bei einem Kauf auch, dass sich nur gut in den Alltag integrieren lässt, was in Form und Farbe gefällt.